/

 

 

German Brass: Around the World

Support: DuoFriedl


Freitag, 06.08.2021, 19:30 Uhr

Reitanlage Riffel (Riedweg 55, 55130 Mainz)

Hier geht's zu den Tickets!

German Brass verdankt seinen Erfolg seinem Klang. Als Pionier unter den Brass-Ensembles hat German Brass seit seiner Gründung 1974 nicht nur Musikgeschichte geschrieben, sondern führt kontinuierlich seine Erfolgsgeschichte fort. Die zehn Solobläser und Hochschulprofessoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie kompromisslos diesen genuinen Klang ihres Ensembles erschaffen, ihn in jedem Konzert und jeder Aufnahme aufs Neue finden und erfinden. Klang wird bei German Brass zelebriert – und für das Publikum so zum Erlebnis.

Seit die Feiern für Johann Sebastian Bach, dem klanglichen Ideengeber des legendären German Brass Sounds, 1984 zur endgültigen Besetzung mit zehn Bläsern geführt hatten, konzertiert German Brass in dieser Formation. Längst ist Blechbläserkammermusik national und international ein fester wie selbstverständlicher Bestandteil im Konzertleben geworden, und German Brass ist in all den Jahrzehnten seinem Ruf als Vorreiter gerecht geworden. Die eigens auf die künstlerischen und technischen Spitzenleistungen der Ensemblemitglieder zugeschnittenen Arrangements von Mathias Höfs und Alexander Erbrich-Crawford sind längst zu Klassikern im Brass-Repertoire geworden. 

DuoFriedl

Im Duo mit seinem Vater Robert Friedl an der Gitarre schlägt der junge Geiger Nils Friedl eine Brücke von klassischer Violinliteratur zum Jazz. Nils studiert an der Musikhochschule München klassische Violine bei Prof. Mi-Kyung Lee und Jazzgeige bei Prof. Gregor Hübner. Der 22 jährige hat bereits ein großes Spektrum an Bühnenerfahrung in unterschiedlichsten Formationen gesammelt. Als langjähriges Mitglied des Bundesjugendorchester, dem Landesjugendorchester Bayern, der Jungen Norddeutschen Philharmonie und in diversen Kammermusikbesetzungen spielte er unter bedeutenden Dirigenten/innen wie Mariss Jansons, Alondra de la Parra und Sir Simon Rattle.

Sein Vater Robert Friedl begleitet in diesem Programm auf einer Gypsygitarre, bei welcher das perkussive Element im Vordergrund steht. Nach seinem Studium der klassischen Gitarre in Mainz führte ihn die Vielfalt des Instruments vom klassisch- Kammermusikalischen zu mehr offenen Musikformen in unterschiedlichen Besetzungen. Hervorgehoben sei hierbei seine jahrelange Zusammenarbeit mit dem international bekannten Jazz-Geiger Hajo Hoffmann.
Neben Arrangements klassischer Werke erklingt Unterhaltsames aus den 50ern des letzten Jahrhunderts wie Filmmusik von Charlie Chaplin, Jazz von Django Reinhard, Französische Musette... 

Tickets und weitere Informationen:

Erwachsene: 42,00€ zzgl. VVK-Gebühren
Schüler und Studierende: 37,00€ zzgl. VVK-Gebühren
Kinder unter 6 Jahren sind frei. 

Bitte beachten Sie, dass die ermäßigten Tickets nur in Kombination und nach Vorlage eines gültigen Schüler- oder Studierendenausweises gültig sind. Azubis und Personen mit einem Schwerbehindertenausweis ab 50% fallen ebenfalls unter den ermäßigten Preis.

Hygienevorschriften:

Es gelten die zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Vorschriften der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz.
Information über die aktuellen Sicherheitsvorgaben zur Eindämmung des Covid-19 Virus (Abstand, Hygiene, Nachverfolgung uvm.), während der Veranstaltung:
Unsere Veranstaltungen werden mit einem behördlich genehmigten Hygienekonzept umgesetzt.

 

Bitte informieren Sie sich einige Tage vor der Veranstaltung über die geltenden Regelungen. Diese werden wir hier auf der Website des Festivals veröffentlichen.