/

 

 

KAMEL: Filmreif


Donnerstag, 05.08.2021, 19:30 Uhr

Reitanlage Riffel (Riedweg 55, 55130 Mainz)

Support: MainzlBrass

Hier geht's zu den Tickets!

und

Freitag, 20.08.2021, 19:30 Uhr

Dollespark Bodenheim (Im Westrum 18, 55294 Bodenheim)

Support: Das CelloDuo

Hier geht's zu den Tickets!

KAMEL – Filmreif

Das neue Programm und Album des Kammermusikensembles Laubenheim  

Kaum ein anderes Medium der letzten Jahrzehnte hat das Leben so beeinflusst, wie es Film und Fernsehen getan haben. Wo sonst kann man in ferne Länder oder gar ins All reisen? Mit Piraten die Weltmeere unsicher machen oder mit Gladiatoren kämpfen? Die Welt vor Superschurken retten und sich die Zukunft ausmalen? In die mafiöse Unterwelt abtauchen oder mit Indianern und Cowboys den Wilden Westen auferstehen lassen? Wo erwachen Gegenstände zum Leben oder fangen Tiere an zu sprechen? – und das alles bequem vom heimischen Sofa oder im Kino vor der großen Leinwand.

Große Filmemacher und Regisseure wie Francis Coppola oder Quentin Tarantino haben Filmgeschichte geschrieben, andere Verfilmungen wie die Karl-May-Reihen oder Walt Disneys Mary Poppins gehören zu den Klassikern, die wohl schon jeder – ob groß oder klein – gesehen hat. Ebenso wie die Bilder, haben sich auch die dazugehörigen Melodien festgebrannt und sind aus unserem Leben wohl kaum mehr wegzudenken. Die ersten Akkorde des James-Bond-Themes und wohl jeder auf der Welt wird mit dem charmanten Agenten des britischen Geheimdienstes mitgerissen auf seiner Jagd nach dem Bösen; vor 50 Jahren wohl genauso wie heute.

In dieser Tradition steht auch das aktuelle Programm des KAMEL Filmreif. Das Beste aus Film und Fernsehen – bekannte und unbekannte Melodien, die uns mitnehmen auf eine akustische Entdeckungsreise zu den nahen und fernen Welten des Films. „Alte“ Klassiker von Martin Böttcher, Nino Rota oder John Barry, große, preisgekrönte Filmmusikmonumente von John Williams, Hans Zimmer oder Klaus Badelt bis hin zu neuen Stars am Leinwandhimmel wie Ramin Djawadi oder auch Billie Eilish stehen auf dem Programm. Melodien, die ein jeder mitsummen oder mitpfeifen kann, jazzige oder poppige Sounds, mysteriöse und unheimliche Klänge bis hin zum Broadway- und großen Streichorchesterklang, für jeden Geschmack und jede Fantasie ist etwas dabei.

Dabei tritt das KAMEL in gewohnt jugendlich und locker auf und besticht durch ungewohnte klangliche Bandbreite, die einige Überraschungen birgt. Dazu lädt es einige besondere Gäste auf die Bühne: das CelloDuo, die Musical-Sängerin Janina Steinbach oder das Pop-Trio TIM3LESS.

Ein abwechslungsreicher, kurzlebiger und fantasievoller Abend erwartet Sie in gewohnter Einzigartigkeit: alle Sätze und Arrangements sind eigens für das KAMEL und das Projekt Filmreif entstanden. Die Konzerte im Rahmen von Kultur im Park sind zudem die Release-Konzerte des gleichnamigen Albums, der ersten zusammenhängenden Produktion des KAMEL, die Anfang 2021 entstand und aufgrund der Corona-Einschränkungen aufwändigst eingespielt wurde. Lassen Sie sich mitreißen und tauchen Sie mit uns ab in die grenzenlose Kinowelt. 

Über das KAMEL

Was mit vier Grundschulfreunden aus Mainz-Laubenheim im Jahr 2006 begann, ist nun ein junges, dynamisches Ensemble mit rund 20 Mitgliedern im jungen Erwachsenenalter. Seit jeher hat der Kammermusiker Álvaro Camelo die künstlerische Leitung, führt die unterschiedlichen Erfahrungen und Ideen der jungen Streicher zusammen und interpretiert mit ihnen kammermusikalische Werke, aber auch Klassiker aus Rock, Pop, Film und Charts ganz neu. Dabei wird so manche Probe zu einem experimentellen Raum, in dem sich Epochen und Spielweisen kreuzen, vermengen und zu etwas Neuem zusammenfinden. Stets geht es darum, die „klassische“ Kammermusik mit jugendlichem Schwung zu verbinden und offen für neue Klangwelten zu bleiben. Diese musikalische Dynamik drück sich auch im Spiel des KAMEL ohne Dirigenten aus. Zudem kooperiert es immer wieder mit verschiedenen Chören und Bands und erweitert projektweise auch gern die Besetzung um weitere Instrumentengruppen bis hin zum Kammerorchester. Auch die Zusammenarbeit mit jungen, hochkarätigen Solisten ist dem KAMEL nicht fremd.

Seit nunmehr zehn Jahren bereichert das KAMEL das Kultur- und Konzertleben in Mainz und im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Darüber hinaus führten es verschiedene Konzertreisen quer durch Deutschland, vom hohen Norden, wo es bspw. in Berlin, Kiel, Lübeck und schon mehrfach auf Rügen gastierte, über Freiburg i. Br. bis in den bayerischen Chiemgau. Und auch international gastierte es bereits u.a. in Bulgarien, Italien, Kuwait, Liechtenstein, Österreich und in der Schweiz.

MainzlBrass - Support am 05.08.2021 in Mainz-Laubenheim

MainzlBrass: Das sind fünf junge Studierende, alle ursprünglich aus dem Mainzer Raum.  Durch gemeinsame Aktivitäten in verschiedenen Orchestern, wie z.B. dem Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz und Saarland oder dem Bundesjugendorchester haben sie musikalisch zueinander gefunden.  Die Weiterbildung der jungen Musiker*innen im Rahmen des Musikstudiums oder anderer Berufswege trieb die Mitglieder in verschiedene Ecken des Landes. Regelmäßig jedoch kommen sie wieder in Mainz zusammen, um Konzerte und Auftritte vorzubereiten und natürlich zu geben. Das Repertoire eignet sich für fast jeden Anlass von Gottesdienst über klassische Konzertmusik bis zum Frühschoppen. Bei Bedarf werden Stücke auch aus den eigenen Reihen arrangiert. 

Das CelloDuo - Support am 20.08.2021 in Bodenheim

2018 gegründet, haben sich Leo Stoll und Elias Hauth unter dem Namen „Das CelloDuo“ in Wiesbaden und über die Stadtgrenzen hinaus schnell einen Namen gemacht und begeistern ihr Publikum mit vielseitigen Programmen, großer Spielfreude und unterschiedlichen Konzertformaten. Die beiden Teenager fingen vor einigen Jahren als Schüler der Wiesbadener Musik- und Kunstschule an, neben dem klassischen Repertoire Rock- und Popstücke auf dem Cello zu spielen. Was mit kleinen Auftritten im privaten Rahmen begann, führte die jungen Cellisten bald auf größere Bühnen wie das Wiesbadener Kurhaus oder die Wiesbadener Marktkirche. Inspiriert von ihren Vorbildern Luka Sulic und Stjepan Hauser – besser bekannt als die gefeierten 2Cellos – reicht das Repertoire des CelloDuos von virtuosen Rock-Covern und sanften Pop-Balladen der 2Cellos bis hin zu Klassik und Eigenarrangements. Gerne experimentieren die beiden dabei mit unterschiedlichsten Gruppierungen von Bands bis zu klassischen Orchestern. Das CelloDuo wurde 2019 mit dem zweiten Platz des Leonardo-Awards der Wiesbaden Stiftung ausgezeichnet.

Tickets und weitere Informationen:

Erwachsene: 25,00€ zzgl. VVK-Gebühren
Schüler und Studierende: 18,00€ zzgl. VVK-Gebühren
Kinder unter 6 Jahren sind frei. 

Bitte beachten Sie, dass die ermäßigten Tickets nur in Kombination und nach Vorlage eines gültigen Schüler- oder Studierendenausweises gültig sind. Azubis und Personen mit einem Schwerbehindertenausweis ab 50% fallen ebenfalls unter den ermäßigten Preis.

Hygienevorschriften:

Es gelten die zum Veranstaltungszeitpunkt gültigen Vorschriften der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz.
Information über die aktuellen Sicherheitsvorgaben zur Eindämmung des Covid-19 Virus (Abstand, Hygiene, Nachverfolgung uvm.), während der Veranstaltung:
Unsere Veranstaltungen werden mit einem behördlich genehmigten Hygienekonzept umgesetzt.

 

Bitte informieren Sie sich einige Tage vor der Veranstaltung über die geltenden Regelungen. Diese werden wir hier auf der Website des Festivals veröffentlichen.